70 km/h sind deutlich zu schnell und zunehmend gefährlich!

Die FWG Diemelstadt hat den Magistrat aufgefordert mit den zuständigen Behörden zu prüfen, ob das Ortsschild Wrexen Richtung Orpethal bis auf Höhe Varlemann/Heimann, zumindest aber bis auf Höhe Einfahrt Schweinegrund, versetzt werden kann. Vor Ort hat sich die gesamte Fraktion einen Überblick über die aktuelle Situation gemacht. Das seit Jahren enorm gestiegene LKW Verkehrsaufkommen zu den Papierfabriken und die teilweise nicht unproblematischen Betriebszufahrten machen die Reduzierung von 70 km/h auf 50 km/h unbedingt notwendig. Es ist eine Tatsache, dass heute schon sehr häufig die 70km/h nicht eingehalten werden. Es gibt immer wieder gefährliche Situationen beim Ausfahren der LKW und PKW vom Betriebsgelände. Zwar ist es bislang noch zu keinem schweren Unfall gekommen. Es muss aber verhindert werden, dass dieser Umstand erst Eintritt, um diese Geschwindigkeitsreduzierung zu erreichen. Darüber hinaus queren regelmäßig Mitarbeiter und Besucher von Smurfit Kappa die Straße, was ein weiterer Grund für eine Geschwindigkeitsreduzierung ist. Die Errichtung eines Fußgängerüberwegs wäre ratsam und ist wohl auch nur in einer Innerortslage möglich. Wir hoffen auf Verständnis und eine positive Entscheidung der Ordnungsbehörden im Sinne der Sicherheit aller Betroffenen und um das Unfallpotenzial zu entschärfen.

überparteilich - unabhängig - kompetent

Willkommen auf der WEB Site der FWG  Diemelstadt. Nachfolgend möchten wir Ihnen die Informationen zu unseren Aktivitäten und den Inhalten unserer politischen Arbeit geben. Unser oberstes Interesse ist es, die Diemelstadt weiterzuentwickeln. Dazu gehören die Menschen, der Lebensraum, die Vereine, Handel- Industrie - Gewerbe und die Kultur. Uns ist Ihre Meinung wichtig und sie fliesst in unsere Entscheidung ein.

 

Die Freie WählerGemeinschaft – FWG stellt seit vielen Jahren eine kreative und fähige Alternative zu den politischen Parteien dar. Wir kennen keinen Fraktionszwang! Wir sind nur unserem Gewissen, dem Wohl der Stadt und unseren Bürgerinnen und Bürgern verpflichtet. Wir arbeiten konstruktiv und fassen Probleme an, unterstützen aber auch Vorschläge anderer, wenn wir von ihrer Richtigkeit überzeugt sind. Das ist unsere Auffassung von gelebter Demokratie, eben Politik mit Sachverstand.

 

Kompetente und unabhängige Bürger aus unterschiedlichsten Berufsfeldern und vielen Stadtteilen stellen sich als Kandidatinnen und Kandidaten der FWG für eine bürgernahe, ideologiefreie und sachbezogene Politik zur Wahl. Wir stehen für eine verlässliche, vernünftige und zukunftsorientierte Entwicklung unserer „Diemelstadt“ ein. Darauf können Sie sich verlassen!

 

Auf den folgenden Seiten wollen wir Ihnen die Freie WählerGemeinschaft Diemelstadt, deren Mitglieder und deren Funktionen näher bringen, sowie Sie über unsere politische Sichtweise und unsere politischen Tätigkeiten informieren.

 

Zusätzlich möchten wir es Ihnen ermöglichen, mit uns in Kontakt zu treten. Wir freuen uns über Anregungen oder auch über Kritik und haben stets ein offenes Ohr für Sie. Nutzen Sie dazu bitte das Formular auf der Seite Kontakt. Unter dem Punkt Aktuelles finden Sie Informationen anstehende Termine. Zusätzlich erhalten Sie hier Informationen über aktuelle politische Entscheidungen.

 

Herzliche Grüße

Ihre FWG - Diemelstadt

Ein tolles Ergebnis und Dank an die Wählerinnen und Wähler für das Vertrauen!

Diemelstadt hat gewählt und die FWG mit 35,1 % (+7,6 %) bedacht. Das bedeutet, dass wir nun 9 Sitze (+2) haben. Wir bedanken uns bei den Bürgerinnen und Bürgern für das Vertrauen. Wir sehen den Erfolg als Bestätigung unserer bisherigen sachlichen und zielorientierten Arbeit. Das Wahlergebnis ist Ansporn und Verpflichtung für die nächsten 5 Jahre. Wir werden weiterhin Politik für alle 9 Stadtteile machen und uns für die Belange der Bürgerinnen und Bürger, der Ortsbeiräte, der Vereine und von Industrie Handel und Gewerbe einsetzen.

Wir danken allen Kandidatinnen und Kandidaten und Unterstützern für ihr Engagement. Es macht Spaß gemeinsam ergebnisoffen zu diskutieren und Dinge zu entwickeln.   

Wahlergebnis 06.03.2016
Sitzverteilung
Die Mannschaft für die Kommunalwahl am 06.03.2016